Projekt Café – Mutscheln

Das erste Projekt Café im neuen Jahr fand am Mittwoch, 10. Januar, im katholischen Gemeindehaus statt. Fleißige „Bienen“ hatten viele leckere Kuchen gebacken und an den winterlich dekorierten Tischen fanden sich schon bald die Gäste ein. An diesem Nachmittag war der Schwäbische Albverein zu Gast, um unseren Gästen die Tradition des Mutschel-Spieles näher zu bringen. Die Mutschel ist ein Gebäck aus Hefeteig, in Form einer großen Blume mit oder ohne Zöpfchen und Mustern. Der Brauch des Mutschelns kommt ursprünglich aus dem Reutlinger Raum.
Nach der ersten Stärkung mit Kaffee und Kuchen wurden die Tische umgestellt, so dass unter Anleitung der Mitglieder des Schwäbischen Albvereins 3 Spielgruppen von ca. 8 Personen Platz fanden. Beim „Mutscheln“ gibt es verschiedene Spiele, die gewürfelt werden müssen. So zum Beispiel die „Kleine -“ und „Große Hausnummer“, das „Nackete Luisle“ oder „der Wächter blässt vom Turm“. Immer wieder waren empörte Aufschreie, viel Gelächter und Jubelgeschrei zu hören – ein kunterbuntes Treiben.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Mitglieder des Schwäbischen Albvereins, die sich Zeit genommen haben, diesen schönen Nachmittag lustig-lecker mitzugestalten!

Das nächste Projekt Café findet am 14. Februar im katholischen Gemeindehaus von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Wir freuen uns auf Frau Verena Seifert, die mit uns frühlingshafte Blumen bastelt und Frau Huthmacher, die uns die Nachbarschaftshilfe vorstellen wird.