Etwa 5o Zuschauer sind unserer Einladung in die Anne-Frank-Schule gefolgt und haben sich beim Filmschauen gut amüsiert.

Wolfgang Herzog verwies bei seiner Begrüßung auf den thematischen Bezug des Films zu der nachmittäglichen Gesprächsrunde, die im Projekt-Cafe stattgefunden hatte: “Wohnen in der zweiten Lebensphase” mit Cordula Schmidt-Körner. Während hier ernsthaft über verschiedene Wohnformen diskutiert und die jeweils damit verbundene Problematik erörtert wurde, durfte abends beim Film herzlich gelacht werden über eine notgedrungen entstandene Kurzzeit-Wohngemeinschaft der vier alten Damen.

Das besondere an dem Film ist auch, dass er nicht mit professionellen Schauspielerinnen gedreht wurde sondern die Darstellerinnen Laien waren, die sich in gewisser Weise selbst inszenierten. – Immerhin war der Film damit 2008 auf der Biennale in Venedig “Publikumsliebling”.

 

So hat die in Anlehnung an den Film angebotene “Pasta Al Forno” ausgesehen.  Bernd Weisschuh hatte sie schon mehrfach zur Probe gekocht!  Man beachte auch das rosa Hemd, – genau wie bem Koch im Film!

Zum Dessert gab es noch köstliche Kuchen. Bezug nehmend auf den Film hat Birgit Zeeb Ciambellone gebacken, eine Art italienischen Marmorkuchen, der mit Olivenöl gemacht wird. Und Ute Berger steuerte zwei italienische Mandelkuchen bei, von denen ebenfalls kein Krümel übrig blieb! Vielen Dank den beiden Kuchenbäckerinnen!

 

Am Ende wurde mehrfach der Wunsch laut, dass wir so etwas öfter als nur einmal im Jahr anbieten sollten.                                                     Auf jeden Fall planen wir für nächstes Jahr wieder ein Gaumenkino!