Bürgerstiftung Dußlingen

Förderrichtlinien
In der Bürgerstiftung Dußlingen haben sich Bürgerinnen und Bürger zusammengeschlossen, um Bildung und Erziehung, Jugend- und Altenhilfe,  Kultur und Denkmalschutz, Umwelt- und Naturschutz, Heimatpflege und Völkerverständigung, sowie Sport und Gesundheit gemeinnützig  zu fördern und zu entwickeln. Dies soll in guter Zusammenarbeit mit den Dußlinger Vereinen und Initiativen geschehen.

Kriterien der Projektförderung
Die Bürgerstiftung Dußlingen fördert neben wenigen eigenen Projekten vor allem auch die  von gemeinnützigen Vereinen, Institutionen und Initiativen, die den o.g. gemeinnützigen Satzungszwecken der Bürgerstiftung entsprechen.

 

Bevorzugt  gefördert werden Projekte mit folgenden Kriterien:

  • hoher Anteil an ehrenamtlicher Arbeit bei der Realisierung
  • finanzielle Eigenbeteiligung der Initiatoren
  • Modell- und Vorbildcharakter
  • Nachhaltigkeit und Breitenwirkung
  • innovativer Ansatz
  • Hilfe zur Selbsthilfe

 

Negativliste
Von der Förderung der Bürgerstiftung Dußlingen sind in der Regel ausgeschlossen:

  • Projekte außerhalb der Gemeinde Dußlingen und der angrenzenden Umlandgemeinden
  • kommerzielle Veranstaltungen und Fundraising-Aktivitäten
  • Einzelpersonen
  • politische und religiöse Gruppierungen
  • fortdauernde Personal- und Unterhaltskosten
  • die Förderung über längere Zeiträume
  • Projekte, die in den Aufgaben- und Zuständigkeitsbereich der öffentlichen Hand fallen

 

Vorstandsbeschluss 10. Januar 2013