Bewusste Ernährung und Papierblumenbasteln

Bereits ab 15.00 Uhr hatten sich interessierte Gäste um die Tische geschart um sich bei Kaffee und Kuchen stärken, bevor Felicitas Härlin mit ihrem Vortrag „Das Ende der Fasnet – Die Chance für den Beginn einer bewussten Ernährung“ begann. Felicitas Härlin ist Oecotrophologin und arbeitet als Ernährungsberaterin in einer Kurklinik im Schwarzwald. Mittels einer Powerpoint-Präsentation zeigte Fau Härlin leicht verständlich auf, wie eine bewusste und gesunde Ernährung aussehen sollte und riet gleich einmal von Diäten zur Gewichtsabnahme ab. Bewusstes Essen soll Genuss und Freude bereiten, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit garantieren, bedarfsgerecht mit Energie versorgen und eine ausreichende Nährstoffversorgung garantieren. Dies verhindert Übergewicht, Diabetes Typ 2, Herzinfarkt und sogar Krebserkrankungen. Eine bewusste Ernährung setzt sich aus abwechslungsreich ausgewogener Mischkost, Vollkornprodukte und reichlich pflanzlichen Lebensmitteln zusammen.
Tierische Lebensmittel wie Milchprodukte, Fleisch und Geflügel sollten nur mäßig verzehrt werden und Zucker, zuviel Fette und Fastfood sollten vermieden werden.
Obst und Gemüse sollte täglich verzehrt werden und der Teller schön bunt, mit saisonal und regionalen Nahrungsmitteln gefüllt sein. Gleichzeit sollte auf genügend Bewegung geachtet werden. Kleine Schritte sind mehr als keine – lautete die Divise.
Nach dem Vortrag konnte man an allen Tischen eifrigen Diskussionen lauschen und man merkte, dass das Thema Ernährung immer aktuell ist. Trotzdem wurde weiterhin ganz bewusst vom Kuchenbuffet genascht.

Verena Seifert hatte zeitgleich den anwesenden Kindern im Nebenraum gezeigt, wie man aus Papier schöne Blumen basteln kann. Da sich das Ergebnis der nichtwelkenden Blumen wirklich sehen lassen konnte, wurde das Interesse am Blumenbasteln auch bei so manchem Erwachsenen geweckt und es wurde noch eifrig bis zum Abend hin Papier gefaltet, geklebt und viele Blumen zum blühen gebracht.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich bei Frau Härlin, für den äußerst interessannte und motivierenden Vortrag und bei Frau Seifert für die schönen Papierblumen bedanken.

Das nächste Projekt Café ist am 14. März im katholischen Gemeindehaus von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Im Anschluss zum Café findet ein Filmabend der Bürgerstiftung statt.