Für unsere jährliche Benefiz-Veranstaltung haben wir uns etwas ganz besonderes vorgenommen. Wir wollen einen Film zeigen im Stile eines als „Gaumen-Kino“ oder „Kulinarisches Event-Kino“ bekannten Programms. Das heißt, wir zeigen einmal den Film, „Ein Mann namens Ove“, machen aber mittendrin eine Pause, in der wir etwas zum Essen servieren, das im Film eine Rolle spielt. – Was genau soll aber eine Überraschung sein.

Bringen Sie bitte eine Tupperschüssel oder ähnliches sowie Gabel oder Löffel mit!

Wir nehmen keinen Eintrittspreis und verlangen auch nichts für das angebotene Catering. Aber wir freuen uns natürlich über Spenden an die Bürgerstiftung!

Zeitpunkt:  Freitag  13. Januar 2017  um 20:00 Uhr in der Aula der Anne-Frank-Schule

 

 

Zum Inhalt:  Ein Nachbar, der jeden Morgen Falschparker aufschreibt und Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung überprüft, – Wallander-Darsteller Rolf Lassgard einmal ganz anders;  nach dem Bestseller Roman von Frederik Backmans gedreht.

Freier Eintritt!  Spenden erwünscht.

L1400030Samuel AnspracheL1400032Essen

Rückblick:

Knapp 50 Personen sind unserer Einladung gefolgt und waren sehr angetan von dem Abend. Nicht nur der Film fand allgemein Anklang, auch das Essen wurde allseits gelobt.

Nochmals Dank an den Koch Bernd Weisschuh, der zusammen mit seiner Frau Elvira dafür gesorgt hat, dass der Film nicht nur angeschaut sondern auch „geschmeckt“ werden konnte!

Vielen Dank auch and Ute Berger, die mit ihren persischen Keksen einen zusätzlichen leckeren Akzent gesetzt hat. Und Dank an alle Mitwirkenden, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Bei Gelegenheit wollen wir im Laufe des Jahres einen Film in ähnlicher Form anbieten.

Lesen Sie auch den Artikel im Tagblatt mit dem Bericht vom Filmabend: Hier.